Coonies vom Regnitztal
  Ernährung
 
"

Die Ernährung von Katzen

Das kleine Kätzchen hat zwar nur einen kleinen Magen, braucht aber dreimal so viel Energie wie eine ausgewachsene Katze. Wenn es groß und stark werden und vor allem gesund bleiben soll, braucht es doppelt soviel Protein wie das erwachsene Tier. Der Entwöhnungsprozess auf feste Nahrung ist für Katzen ein echtes Problem. Manche Katzen bleiben ihr lebenlang “schwierige” Fresser.


Ihre Katze braucht eine ausgewogene Ernährung. Sie gehört zu den fleischfressenden Tieren und kann nicht vegetarisch ernährt werden. Eine wichtiger Nahrungsbestandteil ist Eiweiß, dass besonders in Fleisch und Fisch enthalten ist. Katzenbabys wachsen sehr schnell, daher sollte ihre Nahrung der jeweiligen Entwicklungsphase angepasst werden. Ihr Kätzchen sollte zwei bis drei Mahlzeiten am Tag bekommen. Frisches Wasser sollte immer zur Verfügung stehen. Ab dem 6 Lebendsmonat bekommen sie dann nur noch zwei Mahlzeiten am Tag.
Der Fachhandel hält auch spezielle Katzenkinderkost bereit, sowohl Trockenfutter als auch Feuchtnahrung. Vergessen Sie vor allem bei Trockenfutter nicht, immer frisches Wasser bereitzustellen.

Empfehlenswerte Futtersorten: Premiumfutter 

Anifit

vermeiden Sie Billigfutter, (nicht überall wo Premium draufsteht ist auch Premium drin!) hier sind meist nur läppische 4% Fleischanteil und viel zu viel Zucker enthalten. Bitte lesen Sie die Inhaltsstoffe genau durch. Ihre Katze wird es Ihnen danken.

 

Meine Katzen bekommen

ANIFIT, Bosch Sanabelle, Happy Cat, Animonda, Leonardo.

Ich koche auch sehr viel für meine Lieblinge.

 

 
  Es waren schon 36470 Besucher (81523 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=